Top Panel

Quantitative Spezialitäten des Marktes

Print

Quantitative Spezialitäten des Marktes

Die Marktdimensionen sind Terme einer Quantifizierung des Marktfortschritts. Durchgängig lassen sich dazu folgende Bezeichnungen nennen:



• Marktkapazität

Die Marktkapazität ergibt sich aus der Menge der Bedarfsträger und deren durchschnittlicher Abnutzungs- bzw. Verwendungshäufigkeit. Es wird demzufolge bei dieser Denkweise auf den gar möglichen Bedarf abgestellt, ungerechnet jedoch die existierende Kaufkraft zu erwägen.

•    Marktpotential

Das Marktpotential ist ein ein Abkömmlingder Marktkapazität. Im Allgemeinen ist das Marktpotential identisch der generalisierend möglichen Aufnahmefähigkeit eines Marktes (= Gesamtmenge aller viabelen Umsätze) für ein definites Elaborat unter Berücksichtigung der Kaufkraft. Demgemäß sind die Begriffe Marktpotential und Nachfrage (Bedürfnis + Kaufkraft) identisch.

Das Marktpotential ist um jenen Bestandteil des Marktes geringer als die Marktkapazität, der nicht über suffizient Kaufkraft zum Kauf des Erzeugnisses verfügt. Eine Zunahme des Marktpotentials läßt sich erwirken durch eine Vermehrung der Bedarfsträger (Bevölkerungszunahme, Aufschluss neuer Käuferebenen), vermöge einer Erhöhung der Konsumptionsintensität oder durch Kaufkraftsteigerungen.

•    Marktvolumen

Das Marktvolumen ist die realisierte oder vorhergesehene effektive Absatzmenge (Summe der effektiven Umsätze) eines Industriezweigs. Das Marktvolumen ist überwiegend geringer als das Marktpotential und kann höchstens die Größe des Marktpotentials erreichen.

Aus der Perspektive der Firma spielen weiters nachkommende Größen eine wichtige Rolle:

•    Absatzpotential

Unter Absatzpotential versteht man das separate Marktpotential, d.h. der Anteil am Marktpotential, den die Organisation max. erlangen kann (Leitlinie).

•    Absatzvolumen

ist die Palette des getätigten Unternehmenspräsenzumsatzes bzw. die Absatzmenge.

•    Marktanteil

ist das Absatzvolumen, artikuliert als Prozentsatz des kompletten Marktvolumens:

                Absatzvolumen (= Unternehmensorganisationssumsatz) • 100
Marktanteil =    ---------------------------   
                       Marktvolumen

Der Marktanteil läßt aufnehmen, wie deutlich die Stellung der eigenen Firma im Vergleich zur Konkurrenzunternehmensorganisation ist. Marktanteilsdynamiken sind als wichtige Anhaltspunkte für die Behauptung der Unternehmung im Markt anzusehen.

You are here: Home Basics Quantitative Spezialitäten des Marktes