Top Panel

Der Absatzmarkt einer Unternehmenspräzens zeigt

Print

Der Absatzmarkt einer Unternehmenspräzens zeigt sich über  eine längere Zeitdauer hinweg als lebhaftes Konstrukt. Im Zeitverlauf lassen sich unterschiedliche Marktveränderungen besehen,

die mit den Notationen Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung zu elaborieren sind.

Marktschwankung

Als Marktschwankung werden Vorgänge bezeichnet, die um die Motivrichtung (statistische Richtung) eines Marktes verkehren. Es handelt sich somit dabei um Vorkommnisse der Bedarfshöhe und im Zuge dessen der Absatzmenge aller Lieferanten (Marktvolumen) auf einem Markt im Zeitintervall. Ursachen für Marktschwankungen können z.B. in der Saisonbewegung des Bedarfs, in nicht persistenten Verbrauchsgepflogenheiten der Bedarfsträger usw. liegen.

Marktverschiebung

Durch Marktverschiebungen wird die Marktstruktur auf lange Sicht verändert. Der Anstoß für Umschlagplatzverschiebungen ist in einer Veränderung der Konsumentenbedürfnisse zu sehen. So hat etwa das Bedürfnis nach Urlaubsreisen in Bindung mit steigender Kaufkraft zu einer Umschichtung von Inlands- auf Auslandsreisen und von Bahn- auf Flugexkursionen geführt. Der umfassende Bedarf nach Trips ist dennoch geblieben.

Marktsättigung

Die Wechselbeziehung zwischen dem in einer eindeutigen Periode gegebenen Umschlagplatzvolumen und dem gleichermaßenen Umschlagplatzpotential bezeichnet man als Sattheitsgrad des Marktplatzes. Eine Umschlagplatzsättigung liegt dann vor, falls das Marktvolumen mit dem Marktpotential kongruent ist. In diesem Kasus sind für eine Firma Umsatzsteigerungen nur zu Lasten der Mitbewerber ausführbar. Als stark gesättigte Märkte sind z.B. der Spülmittel-, Zigaretten- und Naschwerkmarktplatz anzusehen.

Umschlagplatzdynamik kennzeichnet die Neigung eines Marktes und ist für die Strategiefortentwicklung entscheidend. Die Umschlagplatzdynamik wird meistens durch das Handelsplatzwachstum gemessen, welches die Erhöhung der Marktplatzgröße innert eines festgesetzten Zeitabstands darstellt. Neben dem allgemeingültigen Marktwachstum sollten ebenfalls periodische und jahreszeitliche Einflüsse in die Überprüfung einbezogen werden.

You are here: Home Basics Der Absatzmarkt einer Unternehmenspräzens zeigt