Top Panel

Handlungswahlmöglichkeiten

Print

Kommunikationspolitik (Kommunikations-Mix)
Modifizierung der Werbeausgaben um ... %
Grundsätzliche Modifikation der Medienpolitik
Einleitung einer strukturierten Kundendienst- und Händlerfortbildung
Annektion von Merchandising-Aufgaben im Kommerz

Distributionspolitik (Distributions-Mix)
Übergang von Handelsvertretern auf eigene Reisende
Veränderung der Absatzwege (Unmittelbarüberbringung des Einzelhandels unter Ausschaltung des Großhandels)
Neuaufstellung der Verkaufsbezirke (z.B. Reduktion der Verkaufsbezirke zur ausgeprägteren Kundenberatung)
Neuorganisation des Kundendienstes (von der regionalausgerichteten zur fabrikat- oder kundenausgerichteten Kundendienstorganisation)
Bearbeitung neuer Absatzkanäle (neben dem Fachhandel werden zukünftig ebenfalls Kaufhäuser, Verbrauchermärkte, Supermärkte, Versandhandel usw. beliefert).

Aus diesen einzelnen realisierbaren Handlungswahlmöglichkeiten sind verschiedenartige Kombinationen (Marketing-Mix) zusammenzustellen. Die sich daraus hervortretenden alternativen Marketingstrategien müssen nun auf ihre Zieltätigkeit und Risiken hin bewertet werden. In dieser Wirkungsprognose geht es im isolierten darum, die Kosten- und Umsatzwirkung, die Marktanteilsabänderung usw. für jede Marketing-Mix-Alternative vorauszuschätzen. Auf der Ausgangsebene dieser Wirkungsvorhersagen läßt sich darauffolgend eine Evaluierung der geplanten Maßnahmen bewerkstelligen, die in der Regel als Kosten-Nutzen-Analyse (Cost-Benefit-Analysis) begriffen wird.

Neben dem Rang der Zielauswirkung und den realisierbaren Wagnisse muss bei der Auswahlentscheidung ebenso inkludiert werden, inwiefern die Strategie mit der Firmenpolitik vereinbar ist. Erst sofern alle diese Faktoren ausführlich geprüft werden, sollte die endgültige Resolution für das bestmögliche Marketing-Mix fallen. Dies führt anschließend schließlich zur Vereinbarung des Marketingplans. Der Marketingplan inkludiert alle unabdingbaren Maßnahmen sowie den Finanzplan (Umsatzerlöse und Kosten).

You are here: Home Basics Handlungswahlmöglichkeiten