Top Panel

Wesentliches der Linien-Organisation

Print

Einem jeden Produkt-Manager ist in den Gebieten des Marketingbereichs ein Gegenüber dediziert, denn die Marketing-Aufgabenbereiche sind angemessen dem Produkt-Management in

Fabrikatgruppen aufgespalten. Generell mag ebendiese Aufgliederung je nach Produktgruppen obendrein in den Sektionen Forschung und Entwicklung, Verarbeitung usw. durchgeführt werden. Der Produkt-Manager hat im Vergleich zu seinen Gesprächsteilnehmern in den entsprechenden Aufgabenbereichen ein produktorientiertes Weisungsrecht.

Unberührt hiervon bleibt die disziplinarische Aufsicht der Abteilungsmitarbeiter unter ihren Vorgesetzten, denen darüber hinaus die Abstimmung der fabrikatabhängigen Aufgaben obliegt.Im Vergleich aller erörterten Strukturslösungen scheint die Produkt-Leitstelle als die beste Organisationsbeschaffenheit für das Produkt-Management. Die Produkt-Hauptstelle zeigt in ihrer Prädisposition die sinnigsten Voraussetzungen dafür, dass der Produkt-Manager seine Verpflichtung der Disposition, Absprache und Überprüfung aller produktrelevanten Geschäftigkeiten erfüllen kann.

In der Tat sollen noch taugliche ablauforganisatiorische Regulationen hinzukommen, die erst eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Produkt-Manager und den restlichen Ressorts gewährleisten. Hierzu gehören vor allem zyklische Marketing- und Produktbesprechungen, in denen sich jedwede Beteiligten auf ein gewisses verbindenes Ziel verpflichten werden.

Ergänzend zu der vorgeschriebenen fachlichen Kompetenz sollen infolge der neuralgischen Stellung des Produkt-Managers in der Unternehmensorganisation obendrein besondere Anforderungen an seine Eigenart gestellt werden. De facto mag kein Produkt-Manager jegliche folgenden Eigenschaften in der Idealform repräsentieren. Allerdings, es sollte keines dieser besonderen Eigenschaften ermangeln, wohl können sie darüber hinaus bei der individuellen Person ungleich stark prägnant sein:

•    Initiative
•    Passion
•    Risikoaffinität
•    Selbstsicherheit
•    Kontaktfähigkeit
•    Verhandlungsgeschick
•    Motivationsintensität
•    Standhaftigkeit

You are here: Home Basics Wesentliches der Linien-Organisation