Top Panel

Strukturelle Einbeziehung des Marketing in

Print

Die strukturelle Einbeziehung des Marketing in die Firmensorganisation

Ein zielstrebig marktorientiertes Handeln setzt in arbeitsteilig operierenden Unternehmungen voraus, daß die verkauf bestimmten Funktionen, beispielsweise Marktforschung, Artikelentstehung, Preisgestaltung, Vertrieb usw., in einer Marketingabteilung aggregiert werden. Dieses ist

Read more...

Hintergrund dieses Marktwandels

Print

Der Angebotsüberhang ist vor allem eine Nachwirkung zunehmenden Wettbewerbs sowie der Möglichkeit zur Großserienfertigung, die hingegen vermittels einer verstärkten Mechanisierung und Automatisierung begünstigt wird. Darüber hinaus,

Read more...

Hierarchische Gliederung der Organisation

Print

Passende organisatorische Substantiierung in der Organisation
Im Kontext der Tätigkeitsmöglichkeiten des Produkt-Managers ist es sehr wesentlich, wo er in der hierarchischen Gliederung der Organisation

Read more...

Auslöser und Geisteshaltungen der Kunden

Print

Erfahrungen konstatieren dass, das kalendarische Alter bloß bedingten Aussagewert besitzt. Beträchtlich ausschlaggebender ist die Eigenschaft, wie sich der Käufer selbst bewertet und mit welcher psychischen Altersgruppe er

Read more...

Übertragung des Marketing-Denkens

Print

Tätigkeitsziele und -methoden des Produktmanagers

Kontrollfunktion
Die Kontrollfunktion erstreckt sich konkret auf eine fabrikatrelevante Überwachung der Umsatzvolumen- bzw. Verkaufsergebnisse (meistens bis in die einzelnen Vertriebsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten fortentwicklung,

Read more...

You are here: Home Basics