Top Panel

Die Eventualplanung (Alternativkonzeption) bedeutet

Print

Planungsformen vermöge ihrer Elastizität

Die sich unentwegt modifizierenden Verkaufsbedingungen transportieren für die Marketingdisposition beträchtliche Erschwernisse mit sich. Es sind hingegen vielfältige Planungstechniken konstruiert worden,

Read more...

Grundlage der Situationsuntersuchung

Print

Auf der Grundlage der Situationsuntersuchung sind nunmehrig Prognosen über die weitere Fortentwicklung der Einzelfaktoren des Situationsbildes zu gestalten. Hierbei muß sich belegen,

Read more...

Implementation des Marketingplans

Print

Plan ausführung und Plankontrolle (Marketingkontrolle)
Für die Implementation des Marketingplans ist das Konstruieren eines eingehenden Aktionsplans geboten. Dieser beherbergt alle notwendigen Einzelaktionen und soll zusichern, daß nichts der Koinzidenz überlassen wird,

Read more...

Drei Neigungsphasen ( Marketing-Auffassung)

Print

Bezeichnungsinhalt und Kernstück des Marketing

 Zum Verständnis der Marketing-Auffassung ist es sinnvoll, zunächst den Wandel im Markt darzustellen. Statthaft spricht man davon, daß  der Umbruch vom Verkäufer- zum Käufermarkt als die Quelle des Marketing wertgeschätzt werden kann. Nach einer Kennzeichnung des Verkäufer- und Käufermarktes sind danach aus historischer Sicht drei Neigungsphasen von der Herstellungsorientierung über die Verkaufsorientierung bis hin zur Marketingausrichtung aufzuzeigen.

Read more...

Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung

Print

Der Vertriebsmarkt einer Firma zeigt sich über  einen längeren Zeitabschnitt hinweg als lebhaftes Gebilde. Im Zeitverlauf lassen sich ausgewählte Marktveränderungen verzeichnen, die mit den Benennungen Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung zu erläutern sind.

Read more...

You are here: Home Basics