Top Panel

Kombination aus Anleihe- und Aktienprofilen

Print

Hybridanleihen
Aus der Sichtweise des Emittenten handelt es sich im Rahmen von Hybridkreditbeanspruchung um eine Mischprägung aus Eigen- und Fremdkapital mit aktien- und rentengleichartigen Attributen.

Hybridanleihen haben grundsätzlich eine unbegrenzte Ablaufzeit. Ein Kündigungsrecht vermöge des Geldgebers ist unablässig ausgeschlossen,

aber mag in den Anleihebedingungen ein Kündigungsrecht für den Ausgeber designiert sein.

Hybridkreditbeanspruchung sind nachrangige Kreditbeanspruchung (Rang im Insolvenzfall von Bedeutung). Sie können zum Handel an der Aktienbörse eingeführt werden. Hybridanleihen weisen zum Moment der Effektenemission mehrheitlich einen Festzins auf, der späterhin mittels einer wandelbaren Verzinsung abgelöst wird. Ungleich als bei anderen Anleiheformen sind Zinszahlungen vom Geschäftserfolg des Ausgebers bedingt. So mögen die Anleihebedingungen beispielsweise bestimmen, dass eine Zinszahlung alleinig in den Jahren geschieht, in denen die ausstellende Unternehmung gleichfalls eine Dividende ausschüttet.

Strukturierte Anleihen

Eine Verknüpfung aus Anleihe- und Aktienprofil
Strukturierte Anleihen mögen z. B. eine Kombination aus Obligations- und Aktienprofilen bezeichnen. Je nach Ausformulierung führen sie zu ungleichen Verdienstspanne-Risiko-Strukturen. Man findet bei diesen Kreditbeanspruchungen eine Anzahl origineller Notationen für die Produkte. Ungeachtet der Unterschiede in der Namensgebung und in der detaillierten Ausarbeitung lassen sich im Bedeutenden zwei Gruppen distinguieren: Aktienanleihen als Hochkuponkreditbeanspruchungen mit Aktienandienungsrecht und Anleihen mit einer Zinsbgabe, welche sich an der Wertumsetzung eines Index oder eines Wertpapierkorbs ausrichtet.

Aktienanleihen - "Bezahlung in Aktien machbar": Die Aktienschuldverschreibung funktioniert detailliert andersherum wie die Wandelschuldverschreibung. Also spricht man weiters von "Reverse Convertibles": Nicht der Geldgeber erhält eine Autorisierung zum Bezug von Aktien, vielmehr hat der Begeber unter bestimmten Voraussetzungen die Autorisation, an Stelle der Bezahlung des Nenn betrags eine im Vorhinein determinierte Menge von Aktien zu liefern. Im Kontext dieses Risikos erhalten Sie eine über dem Marktaufschlag liegende Verzinsung.

You are here: Home Extras Kombination aus Anleihe- und Aktienprofilen