Top Panel

Empathie scheint wie Beklommenheit, eine gestriges Empfindung

Print

Es ist profund in uns verwurzelt und befällt uns solcherart unüberlegt wie Angstgefühle. Ohne Anteilnahme gäbe es keine keine Opferbereitschaft untereinander. Ein mitleidloser Erdenbürger

wird überwiegend als missfallend empfunden. Unsereins selbst möchten allerdings mitnichten jene Gefühlsregung in anderen aktivieren.

Denn Sympathie hat eine Schattenseite. Einmal im Jahr zelebrieren Kinder St. Martin, welcher mit seinem Ross durch die Winterlandschaft trabt und von einem zerlumpten Mittellosen am Weg um Unterstützung anfleht wird. Der gute Mann erwäg nicht lange, zerteilt seinen warmen Überhang mit dem Säbel und spendiert die eine Hälfte dem Armen. Die großmütige Tat trägt ihm bis zum heutigen Tag Anerkennung ein – und den Kindern Süßwaren. Abarten von Empathie sind das Kleingeld, die wir in die Kopfbedeckung eines Habenichts fallen lassen, oder die Spendenüberweisungen für Hilfsprojekte.

Das tätige Mitgefühl hat nicht allein im Christentum eine langwährend Gepflogenheit, stattdessen ist sie in allen Glaubensrichtungen verankert. Tatsächlich ist es ein sehr altes, zutiefst verwurzeltes hereditäres Programm, das wohl schon den Steinzeitmenschen das Fortbestehen der eigenen Gattung sichern sollte. Gerät ein Mensch des eigenen Klans in eine bedrohliche Notlage, lärmen ferner bei den anderen Mitgliedern die Alarmglocken, und sie versuchen, den lebensgefährlichen Umstand abzustellen, da ja: im Gefecht wider der Dominanz der Natur wird jeder Gruppenangehöriger benötigt und der Verlust eines Artgenossen zehrt die Horde.

Empathie scheint wie Beklommenheit, eine gestriges Empfindung zu sein, die im ältesten Bestandteil des Gehirns hervortritt, nämlich im limbischen System, welches instinktmäßige Erwiderungsmuster initiiert. Haben wir Angst, dann wollen wir flüchten. Überwältigt uns Mitleid, dann wollen wir hinlaufen, etwas Taugliches dagegen durchführen. Der Mensch ist als soziales Wesen auf seine Artgenossen dependent. Allein mag er kaum standhalten. Einfühlungsgabe hilft, Notlagen und Aggressionen in der Horde zu verwinden. Das gilt bis heute. Mit der Progression hat infolge dessen jede Gesellschaftsstruktur ein Ordnungsprinzip der Nothilfe verfeinert... aus aus reiner Selbsterhaltung, indem jeder einmal in Notlage geraten mag.

You are here: Home Extras Empathie scheint wie Beklommenheit, eine gestriges Empfindung