Bessere Haarstruktur durch Silikonpflege

Print

Erstens sollte man wissen was für eine Haar struktur man hat, feines, dickes, spärliches, ramponiertes Haar etc. Es gibt verschiedene Sachen, die berücksichtigt werden sollten bei dem Kauf eines Shampoos,

einer Spülung wie auch Pflegeprodukten wie zum Beispiel Haarkuren. Erstmal ist es aber bei Silikon-freien Shampoos so, dass sie keineswegs das einzelne Haar ummanteln, wie z. B. es bei einem Haarpflegeshampoo mit Silikonen der Umstand ist.

Normale Haarpflegeprodukte, die ohne Silikone angereichert sind, pflegen die Haare gleichermaßen gut. Der Vorzug besteht darin, dass die Haare keinesfalls zwecklos beschwert werden und das natürliche Haarvolumen vorhanden bleibt.

Am günstigsten ist es auszutesten, welches Haarwaschmittel die gewünschte Wirkung erzielt wie auch tauglich ist für beständige Resultate, wie bspw. das natürliche Nachfetten der Haare- sowie der Kopfhaut. In vielen Erhaltungsprodukten wie bspw. Haarkuren, Öle wie auch Spülungen, sind Silikone enthalten, infolge dessen sie die Haarstruktur verschliessen, die Haare insofern leichter bürsten lassen, für mehr Brillanz sorgen oder welliges und widerborstiges Haar bändigen.

Jedes einzelne Haar wird von Silikone umhüllt, verschlissene Stellen werden ausgeglichen bzw. aufgefüllt, oder genauso Spliss in den Haarspitzen mit einer Art Schutzschicht umkleidet und so resistenter gemacht. Wer sich dennoch unschlüssig ist, ob und wenn ja, wie häufig er Haarwaschmittel mit Silikonen anwenden sollte, der mag eine einfache Erprobung einleiten, nämlich bspw.:

Zweimal in der Woche ein Haarinstandhaltungsshampoo mit Silikonen anwenden und die übrigen Tage mit gewöhnlichem Haarerhaltungsshampoo die Haare waschen, immerhin in dieser Zeitdauer registriert man, wie die Haar-Beschaffenheit aussieht etc. Selbstredend mag man ebenso nach Ermessen variieren, beiderartige Produkte abwechselnd applizieren. Das sollte man am besten nach eigenem Befinden beschließen.

Eines noch, falls der Haarschopf gefärbt werden soll, losgelöst von dem gewünschten Farbton, sollte einige wenige Tage vor dem Colorieren mit Silikon-freien Erhaltungsprodukten- und Haarinstandhaltungsshampoos gepflegt wie noch gewaschen werden, zumal es wahrscheinlich ist, dass die Farbe keinesfalls so gut im Haar absorbiert wird, vermittels der Überzüge, welche vermittels Silikone die einzeln en Haare umhüllt haben, könnte das Farbresultat nicht vollkommen so intensiv ausfallen. Was allerdings beileibe nicht heißen soll, das man Befürchtung haben muss vor erheblichen Farbunterschieden.