Top Panel

Produktpolitische Maßnahmen

Print

Produktpolitik inkludiert alle Entscheidungen, die in unmittelbare Korrelation mit dem einzelnen Produkt getroffen werden und darauf gezielt sind

, neue Produkte zu formen und im Markt einzuführen (Produktinnovation), momentan im Markt bewährte Produkte zu transformieren (Produktmodifikation) ebenso wie 'alte' Produkte aus dem Programm herauszunehmen (Produkteliminierung) (Meffert).

Entscheidungen über Produkte und Produktionsprogramme sind den marketingpolitischen Normentscheidungen verbunden. Sie sollen am Beginn aller Vorstellungen für die perfekte Marketingstrategie stehen.

Ein bedeutsamer Vorteil des Mittels Produktpolitik existiert darin, daß neue oder korrigierte Produkte für eine gewisse Zeit einen Vorsprung vor dem Wettbewerb sichern.
 
Im Kontext des Marketing-Mix ist die Produktpolitik nicht denn ein technisches, sondern als eine marktrelevante Problematik zu erkennen. Nur diejenigen Organisationen werden ihre gesteckten Ziele erlangen, denen es glückt, ihre Produkte beharrlich auf die Bedürfnisse des Marktes zu kalibrieren. Die Marktausrichtung in der Produktpolitik bildet die Fundamentstrebe für den Organisationserfolg. Das wird außerdem vor allem dadurch akzentuiert, daß jetzt in vielen Firmen die vorrangigen Umsätze mit Produkten erwirkt werden, die vor zehn oder überhaupt fünf Jahren noch  nicht im Produktionsprogramm waren. Lediglich vermöge einer strikt marktorientierten Produktpolitik wird den Unternehmen eine rechtzeitige Anpassung an die sich ständig schneller wechselnden Marktverhältnisse gelingen.

Innerhalb des verkaufpolitischen Instrumentariums nimmt die Produktpolitik eine schwerwiegende Stellung ein. Letztendlich hängen u.a. die Art der Preispolitik, die Gestaltung des Vertriebsapparates, die charakteristische Art der Werbung und Verkaufsförderung von der Formgebung des Produktes ab, für welche sie zählen. Jegliche dieser marketingpolitischen Regsamkeiten sind immer produkt- bzw. sortimentsrelevant.

Produktpolitische Maßnahmen versorgen den Unternehmen ein sog. kurzzeitiges Monopol oder zumindest nicht dauerhaft eine monopolverwandte Stellung mit guten Ertragschancen.

You are here: Home Produkt Produktpolitische Maßnahmen