Top Panel

Produkt-Manager: Schaltstelle im Marketingverlauf

Print

Ziele und Besonderheiten des Produkt-Managers

Der Produkt-Manager ist als Schaltstelle im Marketingverlauf zu sehen, und zwar in bezug auf die ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktkapazität" hat er dabei alle Kräfte in der Unternehmensorganisation analog den spezifischen Marktfunktionalitäten des

Fabrikates zu fokussieren. Abgesehen von dieser Basiszielvorstellung werden mit der Inanspruchnahme von Produkt-Managern im einzelnen nachkommende Ziele verfolgt:

Entwicklung des Produkt-Marketing
Systematisierung des Produktentfaltungsvorganges
Marktnormierte Pflege der bestehenden Fabrikate, also permanente Adaptation des Angebots an die sich abwandelnden Nutzenvorstellungen und Verbrauchsgewohnheiten der Kundschaft
Bestmögliche Verwendung des Marketing-Mix
Übertragung des Marketing-Denkens in sämtliche betroffenen Betriebsabteilungen
Steigerung der Kosten- und Gewinnvergegenwärtigung in den Funktionsbereichen (z. B. im Sales)
Besseres Timing aller produktbezogenen Aktivitäten
Erzeugung eines Informationszentrums in relation zu bestimmten Produktgruppen
Exkulpation des Top-Führungskräfteteams.

Zur Erlangung der mit seiner Inanspruchnahme gekoppelten Ziele muß der Produkt-Manager folgende speziellen Funktionen gerecht werden:

Planungseigenschaft
Die planerische Ausarbeitung stellt vermutlich den Löwenanteil der Tätigkeiten des Erzeugnis-Managers dar. Den gegenständlichen Niederschlag seiner Planungsmethode bildet der Marketing-Erzeugnisplan, der eine exakte Ziel- und Handlungsplanung für sein Fabrikat enthält.

Koordinationseigenschaft
Die Erzeugnisziele lassen sich für den Produkt-Manager lediglich unter Einbindung aller betrieblichen Funktionsbereiche erlangen. Eine kongeniale Annäherung der einzelnen Geschäftigkeiten in Richtung Fabrikat (Fabrikat-Marketing) stellt eine Voraussetzung für den angestrebten Umschlagplatzerfolg dar. Neben dieser erzeugnisgeplanten Abstimmung der Handlungen muß der Produkt-Manager gleichfalls auf eine fehlerfreie zeitliche Koordination der einzelnen Handlungen achten; hier geht es um das akkurate Timing für die Inanspruchnahme des fabrikatbezogenen Marketing-Mix.

You are here: Home Produkt Produkt-Manager: Schaltstelle im Marketingverlauf