Top Panel

Übertragung des Marketing-Denkens (Produkt-Manager)

Print

Ziele und Besonderheiten des Produkt-Managers

Der Produkt-Manager ist als Schaltposition im Marketinggeschehnis zu betrachten, und zwar in beziehung zu den ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktkönner" hat er in diesem Zusammenhang alle Vitalität

in der Unternehmung korrespondierend den präzisen Marktansprüchen des Fabrikates zu konzentrieren. Abgesehen von dieser Basiszielvorstellung werden mit der Verwendung von Produkt-Managern im einzelnen folgende Ziele verfolgt:

Umsetzung des Produkt-Marketing
Systematisierung des Produktreifungsgeschehnises
Marktstandardisierte Pflege der vorliegenden Fabrikate, folglich unentwegte Anpassung des Angebots an die sich abwandelnden Gebrauchsvorstellungen und Verbrauchsgepflogenheiten des Abnehmerkreises
Bestmögliche Verwendung des Marketing-Mix
Übermittlung des Marketing-Denkens in jedwede betroffenen Betriebsabteilungen
Fortentwicklung der Kosten- und Gewinnvergegenwärtigung in den Funktionsbereichen (z. B. im Vertrieb)
Bessere Zeiteinteilung aller erzeugnisbetroffenen Aktivitäten
Generierung eines Informationszentrums in beziehung zu bestimmten Fabrikatgruppen
Exkulpation des Top-Managements.

Zur Erlangung der mit seiner Nutzung bedingten Ziele muß der Erzeugnis-Manager folgende speziellen Funktionen gerecht werden:

Planungsrolle
Die planerische Ausarbeitung stellt offensichtlich den Löwenanteil der Tätigkeiten des Erzeugnis-Managers dar. Den gegenständlichen Niederschlag seiner Planungsbesonderheit bildet der Marketing-Erzeugnisplan, der eine detaillierte Ziel- und Initiativenplanung für sein Produkt enthält.

Koordinationsrolle
Die Fabrikatziele lassen sich für den Fabrikat-Manager allein unter Einbindung aller betrieblichen Funktionsbereiche erlangen. Eine einmütige Konvergenz der einzelnen Geschäftigkeiten in Richtung Fabrikat (Erzeugnis-Marketing) stellt eine Grundlage für den angestrebten Marktplatzerfolg dar. Abgesehen von dieser produktkonzeptionellen Konvergenz der Aktionen muß der Produkt-Manager auch auf eine genaue zeitliche Absprache der einzelnen Handlungen achten; dabei geht es um das konsistente Timing für die Verwendung des produktbezogenen Marketing-Mix.

You are here: Home Produkt Übertragung des Marketing-Denkens (Produkt-Manager)