Top Panel

Die Berufsziele eines jeden guten Produktmanagers

Print

Tätigkeitsziele und -eigenschaften des Produktmanagers

Kontrollrolle
Die Kontrollrolle erstreckt sich reell auf eine produktbezogene Überwachung der Umschlags- bzw. Verkaufsergebnisse (vornehmlich bis in die einzelnen Absatzsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten entfaltung,

spezieller Werbe- und Absatzförderungsaktionen angesichts ihrer Absatzauswirkung und dgl. mehr. Aufgrund festgestellter Vorkommnissen und einer durchgeführten Hintergrundanalyse sind darauffolgend qualifizierte Modifizierungmaßnahmen im Sinne einer Feedback-Reaktion einzuleiten.

Informationsfunktionalität
Der Produkt-Manager muss ein erzeugnisbezogenes Faktenordnungsprinzip aufbauen. Er vereint, speichert, untersucht und interpretiert jegliche für sein Produkt relevanten Informationen und bildet ein Erzeugnis-Informations zentrum. Der Produkt-Manager ist sowohl Empfangsort für erzeugnisspezifische Daten als gleichfalls Sender in Richtung anderer Funktionbereiche oder zur Direktion.

Initiativfunktion
Vom Produkt-Manager sollen die Stimulanzen ausgehen, sei es für das Neuproduktgeschäft oder für die Promotion der im Markt bereits etablierten Erzeugnisse. Er ist der Motor, der Ideen aufgreift und weiterverfolgt, Initiativen zur Gewinnaufbesserung bzw. Kosteneinsparung (z. B. vermöge Wertanalysen) anregt und Fabrikate zeitig aus dem Markt zurückzieht, falls sie chancenlos geworden sind.

Innovationsbesonderheit
Jedes Fabrikatprogramm lebt von neuen Anregungen. Dies gilt desto mehr in der zeitgenössischen Zeit mit dem hastenden Umbruch in den Bedürfnissen und Wünschen der Abnehmer. Die Innovationsfunktion des Produkt-Managements zeigt sich vor allem in der fortlaufenden Anpassung des Angebots abändernde Marktverhältnisse.

Es ist deswegen unerlässlich, ein echtes Bild über seine Wege und Grenzen aus der Sicht der Praxis zu zeichnen. Weder dem Produkt-Manager noch der Unternehmung mag damit gedient sein, für das Produkt-Management einen Erwartungshorizont aufzubauen, der schier nicht oder einzig bei idealtypischen — und dabei praxisfernen — Bedingungen zu erlangen ist. Geeignet erscheint es eher, die echte Wirkungsvielfalt des Produkt-Managers darzulegen und gleichlaufend die unweigerlich erforderlichen Bedingungen für eine wirkungsvolle Tätigkeit aufzuzeigen.

You are here: Home Produkt Die Berufsziele eines jeden guten Produktmanagers